Sign In

Welcome, Login to your account.

Wirtschaft | Mi, 30.11.2011 11:00

ZEW-Umfrage: Inflationsgefahr im Euroraum ebbt im nächsten Jahr wieder ab

Im kommenden Jahr ist mit einem leichten Rückgang der Inflationsrate im Euroraum zu rechnen. Dies ist zumindest die Meinung der Mehrheit der 238 Finanzmarktexperten, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Mannheim im November 2011 befragt hat.


Die Experten sehen die Inflationsrate im Jahr 2012 im Mittel bei 2,52 Prozent. Gegenüber dem laufenden Jahr, für das sie eine Inflationsrate von 2,65 Prozent prognostizieren, wäre dies ein leichter Rückgang der Inflation. Zurückzuführen ist diese Einschätzung der Experten wohl vor allem auf die sich eintrübenden Konjunkturperspektiven.

Vor dem Hintergrund der derzeitigen geldpolitischen Lockerung durch die Europäische Zentralbank erwarten die vom ZEW im November befragten Experten für dieses Jahr erst einmal einen weiteren Anstieg der Inflation im Euroraum. Während sie im August im Mittel noch von einer Inflationsrate für das Jahr 2011 von 2,35 Prozent ausgegangen waren, haben sie diesen Wert in der aktuellen Umfrage auf 2,65 Prozent nach oben korrigiert. Für das Jahr 2012 wird dann allerdings wieder mit einem Rückgang der Inflation im Euroraum gerechnet. In der Umfrage im August hatten die Experten im Mittel noch mit einer Inflationsrate von 2,62 Prozent für das Jahr 2012 gerechnet. Drei Monate später gehen sie von einer Teuerungsrate von 2,52 Prozent aus.

(Redaktion)